Yakitori Hähnchenspieße Rezept (mit selbst gemachter Tare Soße)

Bildquelle © Nutriman.de
  • 30 min
  • Leicht

Zutaten

7 Portionen

Zubereitung

Lege zuerst die 7 kleinen Holzspieße in eine Schale mit Wasser.

Vermenge danach in einem kleinen Topf die Sojasauce, den braunen Zucker, Sake und Mirin. Lass die Sauce für ca. 10 Minuten kochen und nimm den Topf anschließend vom Herd.

Befreie nun das Hähnchen von seinem Knochen und schneide es in ca. 2,5 cm große Stücke.

Wasche die Lauchzwiebeln und schneide das feste Weiße der Lauchzwiebeln ebenfalls in ähnlich große Stücke.

Heize währenddessen schon einmal eine Grillpfanne auf mittlerer Hitze vor.

Schnapp Dir anschließend die eingeweichten Holzspieße und bestücke sie abwechselnd mit den Hähnchen- und Lauchzwiebelstücken.

Besprühe die Pfanne mit ein wenig Öl und brate die Hähnchenspieße von beiden Seite ca. 5 bis 10 Minuten an.

Sobald das Hähnchenfleisch gar ist, dippe die fertigen Yakitori Spieße in die Sauce und serviere!

Nährwerte pro Portion

8 g
Protein
9.2 g
Kohlenh.
6 g
Fett
127.1
kcal

Yakitori Hähnchenspieße sind eine wahre Spezialität aus Japan!

Die in einer Teriyaki-ähnlichen Sauce getränkten Spieße kennt man in Deutschland oftmals aus Sushi Bars und China- oder Asia-Restaurants.

Doch dank des hohen Proteingehalts und der unkomplizierten Zubereitung eignet sich dieses Rezept auch perfekt für die heimische Bodybuilding-Küche.

Am besten schmecken die Yakitori Spieße übrigens frisch gegrillt auf dem Holzkohlegrill zu einem kühlen, natürlich alkoholfreien Bier ;)

Die Zutaten für die dickflüssige Sojasauce, auch "Tare" genannt, bekommst Du in der Regel im nächstgelegenen Asiashop.

Alternativ kannst Du das Hähnchenfleisch aber auch nur mit Salz bestreuen und so auf die Soße verzichten. Das Ganze wird dann "Shio" genannt.

Meiner Meinung nach geht jedoch nichts über die unglaubliche leckere Tare Soße :)

5.0 von 5 Punkte bei 16 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.